Seid herzlich willkommen in meinem Gästebuch! Welcome in my guestbook!

Ihr Moderator ist Lydia Holmer




Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 1368 | Aktuell: 574 - 545Neuer Eintrag
 
574


Name:
Michael und Annette Schröder (m-a.schroeder@t-online.de)
Datum:Do 02 Feb 2012 20:48:59 CET
Betreff:Lydia
 Lieber Johannes,liebe Eva-Maria und Geschwister, wir haben bestimmt lange nichts mehr von uns hören lassen, aber wir haben immer an Euch gedacht. Die Nachricht von Lydias Heimgang haben wir heute erfahren. Sehr oft haben wir uns über das Internet nach Puschels und Eurem Befinden erkundigt.Das alles macht uns sehr traurig aber wir wissen,das sie nun ihren Frieden hat und bei unserem Vater im Himmel ist. Sehr gern würden wier lieber mit Euch am Telefon sprechen, aber die Trauer und Tränen versagen uns einfach die Worte. Seit alle herzlich umarmt Michael,Peter,Annemarie,Johanna und Annette Schröder
 
 
573


Name:
dilbi (D.Isler@gmx.de)
Datum:Do 02 Feb 2012 20:43:13 CET
Betreff:puschel
 ya so ist das leben von leid und schmerz getragen Puschel wie froh bin ich das ich dich kannte und kenne auch wenn du heute nicht mehr bei uns bist in diesser welt so weis ich du schust von oben auf uns und bist gesund dein lächeln deine lebens freude ist da und im himmel ist yetzt wohl mer loss da du dort bist und allen noch mehr freude machst so wie du uns mir gemacht hast in dein augen sah ich diel liebe von gott du bist ein ganz besonder mensch der uns allen gezeigt hat wie gross gott ist in allen wie du geliten hast und yeden tag gekempft hast machtest du mir klar wir sind nicht allein.es tut sehr weh da du yetzt nicht mehr da bist aber ich freu mich für dich das es dir yetzt besser geht und du da wo du bist wieder reiten kanst warscheinlich fliegen puschele danke für deine liebe. ich weis du lebst wie nie zu vor in mein herzen wirst du immer sein puschel
 
 
572


Name:
Familie Bürkle (peggy.buerkle@web.de)
Datum:Do 02 Feb 2012 20:30:34 CET
Betreff:Danke
 Liebe Familie Holmer, wir sind in unseren Gedanken und Gebeten in diesen schweren Tagen bei Ihrer Familie. Auch wenn wir uns nicht persönlich kennen, möchten wir unsere Mitgefühl zum Ausdruck bringen. Unser Dank geht an unseren himmlischen Vater, für das segensreiche Leben von Pusche, ihr tiefer Glaube und ihre Hoffnung und Freude in allem, was ihr begegnet ist, haben uns tief berührt. Es ist gut zu wissen, das es ein Wiedersehen gibt.Gott segne und tröste sie alle.
 
 
571


Name:
Susan (susan_schlagmann@web.de)
Datum:Do 02 Feb 2012 14:05:48 CET
Betreff:Gruss
 Liebe Holmers, seit Monaten - Jahren? lese ich hier fast täglich und heute - Eure besondere Nachricht. Puschel ist bei Jesus - sie hat keine Schmerzen, keine schwere Atmung mehr, kann wieder Tanzen, Laufen... Wir werden tanzen auf goldenen Strassen - und Puschel jetzt schon. Aber es schmerzt auch sehr, dass jetzt Abschiedszeit ist. Ihr habt sicher jeden Tag bewusst gelebt und genossen auf seine Weise. Viel Kraft Euch als Familie für die kommende Zeit... ihr werdet mir - als Mutmacher - fehlen...Bleibt behütet. Liebe Grüsse von Susan
 
 
570


Name:
Meyo (Meyo54@hotmail.com)
Datum:Do 02 Feb 2012 13:52:24 CET
Betreff:Wahrlich, wir sind Gottes, und zu ihm werden wir zurückkehren. 164:1 , Qur'an
 still und schweigend habe ich das leben von puschel jeden Tag gelesen...immer wieder habe ich für sie an Allah gebetet...ich bin eine muslima...Gott vereint Menschen im Glauben an sich... möge Puschel im Paradies in Frieden sein...wünsche der Familie Kraft... Ich bin so froh das Puschel in Frieden und zu Hause gehen konnte... Liebe Grüße Meryem B.
 
 
569


Name:
hans holmer (hans-christian.holmer@uni- rostock.de)
Datum:Do 02 Feb 2012 13:31:37 CET
Betreff:erinnerungen
 Hallo ihr Ich hab gestern mal drüber nachgedacht was ich mit puschel alles erlebt hab. Es is viel! Wie gern bin ich nach jedem Familienurlaub bei euch noch ne Woche länger geblieben. Und Dann hab ich mit puschel und den plassies den pferdestall ausgemistet und Dann im frischen heu übernachtet.und segeln und kajak fahren. Und durch Sie hab ich die Fackelträger kennen gelernt. Ach es gibt so viele erinnerungen. Wir denken auf jeden Fall jetzt an euch! Liebe grüße Hans & doro
 
 
568


Name:
Konstanze (k.s-p@web.de)
Datum:Do 02 Feb 2012 11:44:30 CET
Betreff:Puschel
 Liebste Puschel... Danke, für die Zeit, die wir zusammen erleben durften. Nie werden dich unsere Herzen vergessen. Tanze
 
 
567


Name:
Angela Albrecht samt Familie (die.vier.albrechts@arcor.de)
Datum:Do 02 Feb 2012 10:55:24 CET
Betreff:Unser tiefes Mitgefühl Ihnen allen
 Obwohl wir vorbereitet waren, hat uns die Nachricht gestern abend von Puschels Tod tief getroffen, und wir mussten sehr weinen. Aber wir freuen uns auch so sehr für Puschel, dass sie es geschafft hat und bei Jesus sein darf - das hat sie uns allen jetzt voraus! Am Dienstagabend hat unser ganzer Hauskreis sehr intensiv für Puschel und Sie gebetet, und in der folgenden, schlafarmen Nacht habe ich dann weiter für Sie alle gebetet. Ich habe gerade nochmals Puschel`s Briefe im Internet gelesen: Gott hat Puschel zu denen gehören lassen, die Licht und Salz für die Erde sind! Der Herr segne Sie und gebe Ihnen seinen Frieden!
 
 
566


Name:
Jessica Steinbach (jessica091983steinbach@googlemail.com)
Datum:Do 02 Feb 2012 10:05:03 CET
Betreff:...
 Ich kannte Puschel nicht, aber ich hoffe ich werde sie irgendwann treffen. Sie hat mein Vertrauen zu Gott gestärkt. Ich bin eigendlichlich sprachlos, ich bin so alt wie sie aber die Stärke und Kraft Dinge zusehen das Sie von vielen Seiten doch glänzen das hat sie mir nah gebracht. Meine Gedanken gehören Puschels Familie und Freunden
 
 
565


Name:
Isabelle, Kerstin %26 Sascha (skifuchs@arcor.de)
Datum:Do 02 Feb 2012 08:54:47 CET
Betreff:Dein
 Hallo Puschel. Wir freuen uns, dass du deine letzte Reise friedlich und im Kreise deiner tollen Familie antreten konntest und sind unendlich dankbar, dass wir dich und alle anderen aus deiner Familie kennen lernen durften. Du hast uns mit deinem Mut, deiner Zuversicht und deinem Vertrauen auf unseren Herrn immer tief beeindruckt und das Leben von vielen, aber eben auch ganz konkret von uns, durch dein Dasein bereichert. Nun beten wir dafür, dass die Tränen getrocknet und der Schmerz und die Trauer, die uns als "hiergebliebene" erfüllt, auch von IHM getröstet werden und freuen uns auf ein Wiedersehen mit dir in SEINEM Reich, wenn die Zeit für uns gekommen ist. Gott schütze und behüte dich Puschel.
 
 
564


Name:
Keli Schoon (kschoon@ldi-cn.com)
Datum:Do 02 Feb 2012 08:48:10 CET
Betreff:Praying for you!
 Your daughter was one of the most amazing people I have known. She taught me how to see into the hearts of others, and to live with full trust in our Heavenly Father. I fully believe she is wrapped in his loving arms and He has said well done good and faithful servant.
 
 
563


Name:
Katie (katie.dick@hotmail.com)
Datum:Do 02 Feb 2012 06:27:50 CET
Betreff:All glory be to the One upon the Throne
 I met Puschel only briefly during my time at Holsby in Winter 2009/2010. However, her words, smile, and life have impacted me and others from my bible school class beyond what you may ever know. Her story is a wonderful example of a life lived FOR Christ always. She embraced her sickness and pain as a new place to share Christ, to live as Christ. Philippians 1:21 "For me, to live is Christ and to die is gain." This passage originally written by Paul while in prison, is true for Puschel's life as well. And God used her willing and faithful heart to do His will. I am blessed to say that I met Puschel while she was with us, God used her life to bring glory to Himself. All glory be to the One upon the throne of grace.
 
 
562


Name:
John Poysti (jcpoysti@gmail.com)
Datum:Mi 01 Feb 2012 22:24:11 CET
Betreff:Our eyes are filled with tears, but our hearts are filled with hope
 Our deepest and most heartfelt condolences to the entire Holmer family and to all who loved Puschel. Puschel has left a mark on all of us, and we are privileged to have seen our sister live life to its fullest - in the strength and grace of the Lord Jesus Christ. I have often said that the closest I have come in this life to seeing the face of Christ was in Puschel. She radiated not only His love, but His preence in a way that only those who were privileged to know her will understand. But now she is in the presence of the Lord she loved so much and while eyes are filled with tears, our hearts are filled with the hope we have in Jesus Christ - the hope of eternity when we will not longer have to say goodbye! So, Puschel, we will see you soon! Rest and rejoice in the Savior you served so faithfully!
 
 
561


Name:
Sandra Rehse (rehseg@web.de)
Datum:Mi 01 Feb 2012 21:32:07 CET
Betreff:Seid umarmt
 Lieber Johannes, liebe Eva-Maria, ihr lieben Geschwister und Familie, meine Gedanken und Gebete sind bei euch. Habt Frieden im Herzen. Heute herrscht Chaos in mir. Einerseits Erleichterung über die Erlösung, andrerseits dieser große Schmerz. Unser kleiner Silas (7) hat vorgestern gesagt: „Wir beten einfach dafür, dass Puschel die schönste Wohnung im Himmel bekommt“. Und er hat recht!!! So können wirs uns vorstellen: Puschel fühlt sich jetzt wohl, ohne Schmerz, Blockaden oder Tränen, denn sie ist daheim. Und daheim ists einfach am schönsten, oder? Seid umarmt von Eurer Sandra
 
 
560


Name:
Ann-Sophie (annsophiegrief@web.de)
Datum:Mi 01 Feb 2012 20:46:57 CET
Betreff:Puschel
 Ich selber kannte Puschel nicht. Aber ich hatte am Anfang des vergangenen Jahres von ihr gehört und habe seitdem täglich ihren Blog gelesen. Und ich fand es immer wieder krass zu lesen, dass sie trotz des Leidens einen so starken Lebenswillen und Glauben hatte.Ich habe das bei keinem anderen Menschen so erlebt, der auch sehr krank war. Das habe ich( auch wenn ich nur den Blog gelesen habe und sie nicht persönlich kannte) bewundert.
 
 
559


Name:
Dorothee (Dorothee.Buschhueter@gmx.de)
Datum:Mi 01 Feb 2012 20:02:36 CET
Betreff:AUFRICHTIGES BEILEID!
 Liebe Familie Holmer, liebe Puschel, seit langem habe ich Puschels Seite verfolgt, ihr manchmal auch gemailt und in jedem Gottesdienst und auch in stillen Minuten an sie gedacht und gebetet - ich habe es immer bewundert, mit welcher Stärke Sie ihr Schicksal getragen hat - man konnte fühlen, wie sehr der Glaube sie getragen und auch immer zufrieden gestimmt hat. Was unser Herr für uns tut und tun kann, sieht man oft erst in einer auswegslosen Situation - und er war bis zum Ende spürbar und hat ihr eine friedliche Erlösung ermöglicht. Ich trauere mit Ihnen, dass Puschel nicht mehr da ist, aber ich bin erleichtert, dass Sie von Ihrem schweren Leid erlöst wurde! Ein stiller Gruß, Dorothee
 
 
558


Name:
Eva und Judith (Judith.grauer@gmx.de)
Datum:Mi 01 Feb 2012 19:53:46 CET
Betreff:Für puschel
 Für Puschel: wir sind sehr dankbar das wir dich kennen durften und das du uns immer so eine gute Freundin warst. Wir können nicht verstehen warum du jetzt schon gegangen bist. Von Herzen danken wir dir das wir Jesus durch dich kennen lernen durften! Für immer wollen wir Jesus treu folgen, so wie du es uns gezeigt hast! Danke für die Freundschaft und alles was wir mit dir erleben durften. Ich schaue hinauf zu den Bergen - woher wird meine Hilfe kommen? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat. (psalm 121: 1-2)
 
 
557


Name:
Christiane Geigle (christiane.geigle@freenet.de)
Datum:Mi 01 Feb 2012 18:52:46 CET
Betreff:Aufrichtige Anteilnahme
 Liebe Fam. Holmer, meine herzliche Anteilnahme möchte hiermit bekunden. Ich habe den Krankheitsverlauf von Puschel verfolgt und für sie und Euch gebetet. Unser Herr Jesus Christus tröste Euch und Puschel möge nun schauen, was sie gelebt und geglaubt hat. Ich kann so vieles gut verstehen von Puschels Leiden, da ich selber etliches mit dem Krebs durchhabe. Aber ich weiss, dass der Herr mein Leben in seiner Hand behält. Herzliche Grüße Eure Christiane Geigle und Eltern/Geschwister
 
 
556


Name:
Martin Grundmann (TomParis103@aol.com)
Datum:Mi 01 Feb 2012 17:13:16 CET
Betreff:mein aufrichtiges Beileid für den schweren Verlust
 Als ich gestern auf Puschels Seite war und keine Aktualisierung gesehen habe, das dachte ich schon an nichts Gutes. Und nun heute hat es sich bestätigt. Auch wenn es schwer für alle Hinterbliebenen ist, so ist es sicher ein Segen für Puschel. Sie ist jetzt an einem schöneren Ort. Ohne Schmerzen und Leid. Wir werden sie alle vermissen, aber solange sie im Herzen in Erinnerung bleibt, wird sie ewig leben. Mein Gedenken gehört jetzt allen, die sie leben und lieben gelernt haben. Sie hat sich immer dem Guten gewidmet, hat immer alles getan, damit es anderen besser geht. Es fing schon bei der Berufswahl an ging in Salvador weiter und erst letzte Nacht Zuende. Wir werden sie vermissen, sie hat eine Lücke hinterlassen die wir jetzt nur mit Erinnerungen füllen können. Ich würde mir wünschen, wenn diese Seite auch weiterhin bestehen bleibt, nur das Leid sollte in den Hintergrund und ihr Leben davor in den Vordergrund. Sie war eine so schöne junge Frau und es gibt hier soviele Bilder, die sollten mehr gezeigt werden. MEIN BEILEID
 
 
555


Name:
Daniel Glauer (@dagl@tu-chemnitz.eu)
Datum:Mi 01 Feb 2012 16:56:54 CET
Betreff:Auf ein Wiedersehen!
 Hallo Puschel, wir sehen und bestimmt wieder, du bist uns nun schon voraus. Am Montag hat unser Hauskreis noch für dich gebetet, jetzt bist du beim Herrn, wie schön, das Jesus dich abgeholt hat.
 
 
554


Name:
Heibutzkis (jumfi@t-online.de)
Datum:Mi 01 Feb 2012 12:15:29 CET
Betreff:Nun bist du fort
 Nun bist du fort Nun bist du fort und nichts auf dieser Welt bringt dich zurück. Du hast geglaubt an den, der selbst die Auferstehung ist. Du hast geglaubt und du hast oft gesagt, wenn du mal gehen musst, gehst du zu ihm. Ich weiß, du lebst, du bist nun frei und froh wie nie zuvor. Ich weiß, du lebst, doch schreibst du nie mehr einen Brief, rufst nie mehr an. Du bist zu Haus! Du gingst mir nur ein kleines Stück voraus. Du bist zu Haus! Die Uhr an deinem Arm steht nun für immer still, die Zeit hat ausgedient. Der Tod, die Schmerzen sind vorbei. Ich glaub, zurück willst du wohl nicht. Nun bist du fort, denn du lebst in Gottes Licht. Jürgen Werth
 
 
553


Name:
Lydia Roßner (lydia.rossner@web.de)
Datum:Di 31 Jan 2012 21:53:32 CET
Betreff:Gruß aus Dresden
 Liebe Lydia, seit vielen Wochen lese ich immer wieder auf Deiner Homepage, wie es Dir geht und wie Du und Deine Familie mit all den herausfordernden Situationen umgeht, die Deine Krankheit bringt. Was ich lese, ist schwer auf meiner Seele (selbst mir als "nur Leserin" ist es so schwer, dass ich es nur weiterreichen kann an Jesus). Was ich lese ist aber auch leicht zugleich: Wie Ihr auf Jesus schaut und er Euer Denken, Reden, Handeln und Hoffen durchdringt, ist wie ein warmer Sonnenaufgang in eisiger Winterlandschaft. Ich bin immer wieder gerührt, ermutigt und staune über Euch. Ich wünsche Dir und Deiner Familie von ganzem Herzen weiterhin Kraft, Frieden und spürbare, alles überflutende Liebe von unserem himmlischen Vater. Ich bin mit meinen Gedanken und Gebeten bei Euch. Alles, alles Liebe, Lydia
 
 
552


Name:
Mary (maria_paessler@web.de)
Datum:Mo 30 Jan 2012 22:34:18 CET
Betreff:Ich denk an euch!
 Hey everyone... just talked to my parents... just wanted to let you all know how much I am thinking of you all! Puschel, I love you, and I pray that God may fill you with peace and I pray that He may take you home without anymore suffering. It is so hard to think that you may not be with us for much longer, but I know you will be in a MUCH better place then... and we WILL see you again on the other side! I love you! Just know how much you are loved! How much your whole family is loved! You are on my heart- all of you! May God be with you in these hours of hardship and grant you all peace! Much love and prayers from Chicago! Love, Mary (P.s. Onkel Hannes, don't worry about emailing me back! Love you!)
 
 
551


Name:
Martin Grundmann (TomParis103@aol.com)
Datum:Mo 30 Jan 2012 20:46:14 CET
Betreff:Eine Nachricht eines alten Schulkollegen
 Hallo Puschel.Du dürftest mich nicht mehr kennen, da ich dich das letzte mal in der Schorssower Schule 1998 gesehen habe. Aber Titus ging mir mir in einer Klasse. Ich habe von meiner Mutter vieles über Dich erfahren. Nun habe ich mal Deinen Namen gegoogelt, und siehe da, Du stehst an 1.Stelle. Ich habe mir nun vieles angesehen und durchgelesen und ich bin überrascht, wie positiv Du darüber von Anfang an redest und mit der Krankheit umgehst. Das kann nicht jeder. Ich werde ab jetzt auf jeden Fall regelmäßig alles weiterverfolgen und hoffe, das es Dir den Umständen entsprechend, gut geht und wünsche Dir Kraft.
 
 
550


Name:
Ulrich und Brigitte Hensen (ulrich.hensen@web.de)
Datum:Mo 30 Jan 2012 20:13:22 CET
Betreff:ein lieber Gruß
 Ihr Lieben,wenn wir auch lange nicht ins Gästebuch geschrieben haben,so sollt ihr doch wissen, dass wir fast täglich auf eure Homepage schauen und uns über Lydias Ergehen informieren und euch alle in unsere Gebete mit einschließen. Wir wünschen euch Gottes tiefen Frieden und Seinen Segen. Liebe Grüße aus Bad Blankenburg
 
 
549


Name:
☺☻☺☻ (Katze.2011@web.de)
Datum:Mo 30 Jan 2012 18:13:46 CET
Betreff:☺☻☺☻☺☻
 Hallo Puschel! Unser Reli-Lehrer (Herr Berger) hat uns von dir erzählt und ich finde es sehr beeindruckend, wie viel Lebensfreude du noch hast. Ich hätte die nicht. Ich wünsche dir noch eine schöne Zeit auf der Erde und eine vielleicht schönere Zeit bei Gott im Himmel! ☺☻☺☻
 
 
548


Name:
Ulf von Bodisco (ReginaUlf.vonBodisco@t-online.de)
Datum:Mo 30 Jan 2012 10:37:58 CET
Betreff:Grüsse
 Ihr Lieben, wir sind dankbar für jede Nachricht und die schönen Bilder von Euch. Im Gebet stehen wir hinter Euch und erbitten für Euch Segen, Kraft und Geborgenheit von Gott unserem Vater. Für unsere Kranken in der Gemeinde sind Eure Berichte mutmachend und stärkend. Liebe Grüsse Euch: Lydia, Eva-Maria, Johannes und alle, die wir kennen Ulf & Regina
 
 
547


Name:
Hannelore Hensen (hannelore.hensen@gmx.de)
Datum:So 29 Jan 2012 00:04:14 CET
Betreff:für Puschel
 Liebe Puschel, ihr lieben Holmers alle, Gott, der Herr, segne und behüte euch alle in dieser schweren und angespannten Zeit. Gottes Friede sei mit dir, liebe Puschel. ER macht keine Fehler, darauf dürfen wir vertrauen, auch wenn wir jetzt nicht alles verstehen. Möge Jesus dich ganz,ganz festhalten! In Verbundenheit grüßt dich und euch alle Hannelore
 
 
546


Name:
Liesl (goldberry_girl@hotmail.com)
Datum:Sa 28 Jan 2012 18:04:16 CET
Betreff:My sister
 Dear Puschel, I love you. This is the most important thing I think to say, what else needs to be said? I love you. You are my sister, my friend, my encourager and I love you very, very much. The thought of you going home to be the our Father is so bittersweet, I would have you remain on earth and be in Germany for me to see the next time I visit. But I would also have you go home to be set free from the pain and agony you've so bravely suffered these last years. I pray that His will be done... I pray that your pain is eased.... I pray that you can keep your eyes fixed on Him and this last trial will not overwhelm you. It gives me joy to know that at the end when you burst out of this "valley of the shadow of death" it will be into His arms. But I grieve for your family as I know they will miss you greatly, so Johannes, Eva Marie, Silas and the rest of the family I'm praying for you. I love you all and I wish that somehow I could hold a piece of this grief for you. May the peace of God be flowing through your hearts and be sustaining you. I send my love and many, many hugs to all of you... I wrote this (I'm not sure it really is a poem) for you and another friend who died of cancer last year. And whether or not this is your time to go dancing into the Fathers arms this is what I see for you now or if you live another fifty years! The heart which was strong, ceased to beat. Eyes fluttered and closed. Loosely the hands gentled to lay still. Pain flowed out, to be felt no more. The end came and with it the beginning. Stars leaned close and flickering wings tipped the sky. Singing burst forth and rejoicing poured in. A child coming home. A child dancing home. A child welcomed home. Rest for the weary. Joy unrestrained. Tears no more felt and grief washed away. A Shepherd gathering in His lamb and going home. I love you friend. I love you and will be praying for you. Love Liesl
 
 
545


Name:
Mary (maria_paessler@web.de)
Datum:Sa 28 Jan 2012 16:12:32 CET
Betreff:Ich denk an euch!
 Liebe Puschel, ganz herzliche und winterliche Gruesse aus dem kalten, aber sonnigen Chicago. Ich wollte dir nur eben mal wieder signalisieren, wie sehr ich an dich und deine family denke. Ich hab dich/ euch taeglich in meinem Gebet! Puschel, ich bin so froh, dass ich dich nochmal besuchen konnte und wir noch ein kleines bisschen Zeit zusammen haben durften. Du bist ein besonderer Menschen, weisst du, und es gibt auch hier wirklich viele, die an deinem Ergehen die letzten 4 Jahre Anteil genommen haben. Bevor wir aus Buelow weggefahren sind, hat mir dein Papa noch ein paar von den Karten mitgegeben, die die Jahreslosung und ein Bild von dir drauf haben. Ich habe diese Karte schon an verschiedene Leute weitergegeben und die Freude war gross... und die Bewunderung, dich auf diesem Bild zu sehen... und den Spruch dazu... Puschel, ich gruesse und umarme dich fest aus den Staaten! You are always on my heart! Moege unser Vater im Himmel, dich mit Seinem Frieden erfuellen! Ich hab dich lieb! Deine Mary
 
 


Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite